Unser CO²-Fußabdruck

Der Klimawandel und die damit einhergehende Veränderung von Lebensräumen ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Nachweislich ist der Ausstoß von CO²-Emissionen ein wesentlicher Faktor für diese Entwicklung. Ein wichtiger Schritt ist daher, den CO²-Ausstoß auf ein Minimum zu reduzieren.

Der verantwortungsvolle Umgang mit unserer Umwelt und natürlichen Ressourcen ist ein zentraler Teil unserer nachhaltigen Ausrichtung. Um uns einen Überblick über unsere Emissionen im Geschäftsbetrieb zu verschaffen, haben wir gemeinsam mit unserem Partner aus der genossenschaftlichen FinanzGruppe - DG Nexolution - für die Jahre 2021 und 2022 unseren CO²-Fußabdruck ermittelt.

Ergebnis 2021: 1.313,27 Tonnen
Ergebnis 2022: 1.343,16 Tonnen

Einen wesentlichen Anteil an unseren Emissionen machen der Pendelverkehr sowie der Wärme- und Energieverbrauch aus. Daher setzen wir daran gezielt an und richten unsere Maßnahmen entsprechend aus.

Der Anstieg des Ausstoßes von 2021 auf 2022 resultiert daraus, dass nach Abklingen der Corona-Pandemie wieder mehr Mitarbeitende in den Räumen der Bank arbeiten. Damit entstehen höhere Emissionen durch den Pendelverkehr sowie den Verbrauch von Energie und Wärme.

Unser Weg zur Klimaneutralität

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unseren Geschäftsbetrieb bis zum Jahr 2040 klimaneutral auszurichten. Dabei setzen wir auf folgende Vorgehensweise:

  • Reduzierung der Emissionen durch Vermeidung des Verbrauchs von Ressourcen
  • Substitution durch den Tausch gegen emissionsärmere Alternativen
  • Kompensation in letzter Konsequenz durch die Finanzierung von Klimaschutz-Projekten

Dafür haben wir verschiedene Maßnahmen auf den Weg gebracht:

Energieeinsparung

Bei Um-/Neubauten ergreifen wir energetische Maßnahmen. Wo es sich anbietet, stellen wir auf alternative, regenerative Energiegewinnung um. So haben wir bereits einige Photovoltaikanlagen für den Eigenverbrauch in Betrieb und Weitere in Planung. Beleuchtung tauschen wir sukzessive flächendeckend durch LED aus. Bei der Beschaffung unserer Geräte achten wir auf Energieeffizienz und tauschen Geräte zeitgemäß.

Ökostrom

Seit Anfang des Jahres beziehen wir Ökostrom, der zu 100 Prozent aus umweltschonenden Wasserkraftanlagen stammt. Unser Briefversand erfolgt seit 2022 mit GoGreen.

Materialeinsparung

Wir setzen auf CO²-neutrales Papier und reduzieren unseren Papierverbrauch konsequent durch die Umstellung auf digitale Prozesse und digitalen Schriftverkehr. Papierhandtücher werden durch Warmlufttrockner ersetzt. Für Mitarbeitende werden Wasserspender aufgestellt, um die Anzahl an Plastikflaschen zu reduzieren. Werbemittel und Materialien werden bedarfsgerecht beschafft, um möglichst einen unnötigen Überschuss zu vermeiden.

Mobilität

In unserem Fuhrpark befinden sich zwei E-Fahrzeuge. Eine weitere Umstellung erfolgt nach Bedarf. Für die Allgemeinheit haben wir an verschiedenen Standorten E-Ladesäulen für E-Fahrzeuge und E-Bikes installiert. Durch das Angebot eines JobRad® geben wir den Anreiz, wenn möglich auf das Auto zu verzichten. Abhängig von der Tätigkeit und den betrieblichen Abläufen besteht die Möglichkeit des mobilen Arbeitens, um Pendelwege zu vermeiden. Für Schulungen, Fort- und Weiterbildungen setzen wir verstärkt auf digitale Angebote.