R├╝ckgaberegelungen zu offenen Immobilienfonds

Seit 2013 gelten neue gesetzliche Regelungen f├╝r Anteilr├╝ckgaben. Das Gesetz hat Mindesthalte- und R├╝ckgabefristen eingef├╝hrt. Anteilr├╝ckgabew├╝nsche m├╝ssen mittels einer unwiderruflichen R├╝ckgabe-Erkl├Ąrung angek├╝ndigt werden. Diese R├╝ckgabe ist nach einer sogenannten Mindesthaltefrist von 24 Monaten m├Âglich und muss zw├Âlf Monate vor dem gew├╝nschten R├╝ckgabetermin (R├╝ckgabefrist) erteilt werden.

F├╝r Anleger, die Anteile vor dem 22. Juli 2013 erworben haben, besteht zus├Ątzlich die M├Âglichkeit, grunds├Ątzlich bewertungst├Ąglich im Rahmen des Freibetrags ohne weitere Kosten Anteile im Wert von bis zu 30.000 Euro im Kalenderhalbjahr pro Fonds zur├╝ckzugeben.

Mindesthalte- und R├╝ckgabefristen f├╝r Neuanlagen*

Mindesthalte- und R├╝ckgabefristen f├╝r Neuanlagen

*Gem├Ą├č Ver├Âffentlichung vom 10. Juli 2013 im Bundesgesetzblatt Jahrgang 2013 Teil I Nr. 35 trat das neue KAGB (Kapitalanlagegesetzbuch) am 22. Juli 2013 in Kraft.