Volksbank Backnang macht soziale Einrichtungen mobil

GewinnSparen: VR-Mobile gehen nach Backnang, Murrhardt und Aspach

Die Mitarbeiter sozialer Einrichtungen in der Region können sich über vier neue Fahrzeuge freuen. Die Volksbank Backnang eG hat unter anderem VR-Mobile an die Stiftung Altenheime Backnang und Wildberg, den Förderverein Altenhilfe im Schwäbischen Wald in Murrhardt und die Diakoniestation Mittleres Murrtal in Aspach gespendet.

Die Fahrzeuge stehen den sozialen Einrichtungen für drei Jahre zur Verfügung. Die Autos wurden feierlich auf Schloss Solitude in Stuttgart übergeben. Insgesamt spendeten Volksbanken und Raiffeisenbanken in ganz Baden-Württemberg 111 VR-Mobile.

Dank an VR-GewinnSparer

Die Mittel für die VR-Mobile stammen aus dem VR-GewinnSparen: Von den Losen, die Mitglieder und Kunden bei der Volksbank Backnang kaufen, wird ein Teil gespendet. „Ich möchte mich ganz herzlich bei den Sparern der Volksbank Backnang bedanken“, sagte Eckart Jost im Namen der Stiftung Altenheime Backnang und Wildberg. „Sie unterstützen mit dem GewinnSparen die Belange älterer Menschen.“ Zwei VR-Mobile gingen nach Murrhardt, unter anderem an den Förderverein Altenhilfe im Schwäbischen Wald. „Wir werden das VR-Mobil für ganz unterschiedliche Zwecke verwenden, zum Beispiel für Arztfahrten“, sagte Claudius Becker vom Förderverein.

Die Autos werden von den Mitarbeitern der Einrichtungen genutzt, um Besorgungen zu erledigen sowie Fahrten zu Pflegebedürftigen und mit Heimbewohnern zu unternehmen. „Wir helfen, damit pflegebedürftige Menschen ihren Alltag bewältigen – und das VR-Mobil hilft uns dabei“, ergänzte Rosemarie Frank von der Diakoniestation Mittleres Murrtal in Aspach.

Insgesamt 797 VR-Mobile gespendet

Seit 2008 haben Volksbanken und Raiffeisenbanken insgesamt 797 VR-Mobile gespendet. Das Projekt ist mit der Übergabefeier auf Schloss Solitude bereits in die achte Runde gegangen. Für das Jahr 2015 rechnet man beim GewinnSparverein der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Baden-Württemberg mit einem Spendenaufkommen von rund 7,7 Millionen Euro.

Beim GewinnSparen kostet ein Los zehn Euro, davon gehen 7,50 Euro auf das Sparkonto von Mitgliedern und Kunden, 2,50 Euro sind der Spieleinsatz. Von diesem Einsatz werden rund 63 Cent gespendet.

Feierliche Übergabe im Schloss Solitude