Vertreterversammlung: Gute Zahlen und Wachstum

Gute Zahlen, Mitgliederzuwachs und zwei neue Gesichter im Aufsichtsrat: Das waren die gro├čen Themen der 45. Vertreterversammlung der Volksbank Backnang eG.

ÔÇ×Ein sehr ereignisreiches und erfolgreiches Jahr liegt hinter unsÔÇť, sagte der Vorstandsvorsitzende Werner Schmidgall im Backnanger B├╝rgerhaus. Das habe die Bank erreicht, weil sie die Bed├╝rfnisse ihrer Mitglieder und Kunden in den Mittelpunkt ihres Handelns stellt. Auch der Aufsichtsratsvorsitzende Rolf Barreuther betonte: ÔÇ×Unserer Bank und unseren Mitgliedern und Kunden geht es gut.ÔÇť

Erfreut ├╝ber den Mitgliederzuwachs und die tolle Entwicklung: Vorstands-Vorsitzender Werner Schmidgall

Baden-W├╝rttembergisches Jahr der Genossenschaften

Die Mitgliederzahl der Volksbank w├Ąchst und bewegt sich auf die 39 000 zu. Dieses zunehmende Interesse sei ein Beweis f├╝r das Vertrauen der Menschen in das genossenschaftliche Gesch├Ąftsmodell, sagte Schmidgall. Der Vorstandsvorsitzende erinnerte daran, dass 2015 das Baden-W├╝rttembergische Jahr der Genossenschaften sei, f├╝r das Ministerpr├Ąsident Winfried Kretschmann die Schirmherrschaft ├╝bernommen hat.

Das Ergebnis f├╝r 2014 und die Gesch├Ąftsentwicklung fanden auf der Vertreterversammlung allgemeine Zustimmung. Die Vertreter genehmigten den Jahresabschluss und den Vorschlag zur Gewinnverwendung. Damit k├Ânnen sich die Mitglieder der Volksbank ├╝ber eine Dividende in H├Âhe von 5 Prozent freuen. Insgesamt wurde ein Betrag von 1,22 Millionen Euro ausgesch├╝ttet.

Verdiente Mitglieder des Aufsichtsrats verabschiedet

Neuigkeiten gab es aus dem Aufsichtsrat. Die beiden verdienten Mitglieder Bernd Brischke ÔÇô fr├╝herer B├╝rgermeister von Oppenweiler ÔÇô und der Architekt Wilfried Noller schieden altersbedingt aus. Rolf Barreuther w├╝rdigte die langj├Ąhrigen Aufsichtsr├Ąte f├╝r ihr Engagement.

Beide h├Ątten die Ver├Ąnderungen in der genossenschaftlichen Bankenlandschaft in der Region aktiv mitgestaltet und begleitet. Bernd Brischke war 34 Jahre lang, Wilfried Noller 19 Jahre lang f├╝r Genossenschaftsbanken in der Region aktiv. F├╝r ihr ├╝berdurchschnittliches Engagement wurden beide durch den Baden-W├╝rttembergischen Genossenschaftsverband mit der Raiffeisen-Schulze-Delitzsch-Medaille (Brischke) bzw. der Silbernen Ehrennadel (Noller) geehrt.

Die Aufsichtsratsmitglieder Rolf Barreuther, Maximilian R├Ąuchle und Reinhold Sczuka wurden wiedergew├Ąhlt.

Bernd Brischke (3.v.l.) und Wilfried Noller (4.v.l.) schieden altersbedingt aus.

Neue Gesichter im Gremium

Ab sofort neu im zehnk├Âpfigen Aufsichtsrat sind Sylvia Benzinger-Kugler und Petra Ferrari. Die 36-j├Ąhrige Benzinger-Kugler ist geb├╝rtige Rheinland-Pf├Ąlzerin und amtierte 2005/06 als deutsche Weink├Ânigin. Die Diplom-Weinbetriebswirtin lebt in Weissach im Tal und f├╝hrt dort mit ihrem Mann ein  Familienunternehmen.

Petra Ferrari leitet die private Grundschule und Kita ÔÇ×GalileoÔÇť in Stuttgart. Die 49-j├Ąhrige P├Ądagogin und gelernte Industriekauffrau lebt in Oppenweiler.

Ab sofort neu im weiterhin zehnk├Âpfigen Aufsichtsrat sind Sylvia Benzinger-Kugler (5.v.l.) und Petra Ferrari (4.v.l.).
Der Aufsichtsrats-Vorsitzende Rolf Barreuther begr├╝├čt zwei neue Gesichter im Aufsichtsrat.

Neuwahl Vertreterversammlung

F├╝r weitere wichtige Entscheidungen wurde auf der Vertreterversammlung der Weg geebnet. In diesem Herbst findet die Wahl zur Vertreterversammlung statt, f├╝r die ein Wahlausschuss aus Vorstand, Aufsichtsrat und Mitgliedern bestimmt wurde.

Stellvertretend f├╝r rund 39.000 Mitglieder: die Vertreterversammlung