E-Scooter - neue "Helden des Alltags"?

Ein Test im Zeiradcenter Urban in Backnang

In den gro├čen Metropolen l├Ąngst Alltagsbild, in Backnang sind sie noch eher selten anzutreffen - eScooter, die neuen kleinen Flitzer die nachhaltige Mobili├Ąt versrpechen. Sind sie die neuen "Helden des Alltags" oder doch nur ein vor├╝bergehender Trend? Zwei Fragen, die genug Anlass f├╝r unser Social-Media-Team waren, einen Selbsttest zu machen.

Erster Blick

Blau, massiv und auf gro├čen F├╝├čen - so wirkt das uns zur Verf├╝gung gestellte Modell X2City aus dem Hause BMW Motorrad beim ersten Anblick, als wir den Scooter durch einen Mitarbeiter des Zweiradcenter Urban ├╝berreicht bekommen. Vier Minuten sp├Ąter sind wir in das Ger├Ąt eingewiesen. Was sofort positiv auff├Ąllt - eine breite Trittfl├Ąche und ein fast leeres Cockpit - lediglich eine kleines Bedienteil befindet sich neben dem Bremshebel am Lenker.

Vier Minuten Einweisung - dann kanns losgehen.
Ein ├╝bersichtliches und aufger├Ąumtes Bedienelement liefert dem Fahrer jederzeit alle wichtigen Infos. Das helle Display ist auch bei Sonnenschein gut lesbar.
Ein breites Trittbrett sorg f├╝r sicheren und stabilen Stand, der dank rauher Oberfl├Ąche auch bei N├Ąsse erhalten bleibt. Was sofort auff├Ąllt - das silberfarbene Pedal f├╝r die Beschleunigung des X2City.

Im Detail

Rahmen und Lichter

Der robust wirkenden Rahmen in seiner blauen Lackierung wirkt wuchtig, wenn  man beim Stichwort eScooter eher an klein und leicht denkt. Bei genauem Hinsehen werden einem die Vorteile jedoch schnell klar - maximale Stabili├Ąt und die M├Âglichkeit, solide Anbauteile zu Verwenden.

Bei der Beleuchtung setzt man auf Supernova LED Front- und R├╝cklichtern zu deren Sichtbarkeit und Leuchtkraft wir aufgrund der Tageszeit keine verl├Ąssliche Aussage treffen k├Ânnen.

Das Pedal

Besonders auff├Ąllig ist das kleine silberne Pedal am hinteren Ende des Trittbretts. In diesem liegt auch eine der gro├čen Unterschiede zu andere eScooter-Modellen, welche mit einem drehbaren Handgriff oder Daumenhebel beschleunigt werden. Beim X2City geschieht dies nach einem Antritt aus den Beinen durch Dr├╝cken und darauf stehen bleiben des Pedals.

Der Akku

Mit Hilfe des mitgelieferten Schl├╝sslens l├Ąsst sich im Handumdrehen die Bodenplatte des Trittbretts ├Âffnen, darunter kommt der 408Wh starke Lithium-Ionen-Energielieferant zum Vorschein. Bei korrekt verschlossener Klappe liegt dieser dort vor Regen und Spritzwasser gesch├╝tzt.

Die Bremse

Hier kommt eine bissige hydraulische Scheibenbremse aus dem Hause Magura zum Einsatz. Die gro├če Bremsscheibe gibt der Bremse ordentliche Verz├Âgerungswerte. Die richtige Bremstechnik vorausgesetzt kann damit im Notfall auch aus voller Fahrt mit sehr kurzem Bremsweg verz├Âgert werden. Ein bisschen handwerkliches Geschick vorausgesetzt lassen sich die Bremsbel├Ąge auch zu Hause tauschen.

Eine LED-Frontleuchte macht den eScooter auch bei Dunkelheit verkehrssicher.
Sicheres Fahrgef├╝hl dank 16" Reifen uund hydraulischen Scheibenbremsen
Direkt unter der R├╝ckleuchte findet das ben├Âtigte Versicherungskennzeichen seinen Platz.
Das leicht zug├Ąngliche Akku-Fach ist mit dem mitgelieferten Schl├╝ssel mit 2 Handgriffen zu erreichen.

Der BMW X2City

Der BMW Motorrad X2City deckt die gesamte Bandbreite der individuellen, urbanen Mobilit├Ąt  ab.

Gleicherma├čen ist er attraktives Verkehrsmittel f├╝r den Weg zur Schule, in die Arbeit wie auch in der Freizeit. Dank gro├čen Luft-Reifen f├Ąhrt er komfortabel und emissionsfrei auf Shopping-Touren oder zum Sight Seeing durch urbane Ballungsgebiete und dabei vorbei an zeitraubenden Staus.

Auf Urlaubsreisen findet er seinen Platz in einem Wohnmobil, Camper oder auf einem Boot , um auch dort jederzeit f├╝r spontanen Fahrspa├č zu sorgen.

Auch wenn das Fahren des BMW Motorrad X2City keine spezielle Bekleidung erfordert, wird jedoch zur weiteren Sicherheit das Tragen eines Fahrradhelms empfohlen.  

KEY FACTS lt. H├Ąndler-Website

  • 20 km/h
  • Reichweite mind. 20 km
  • H├Âchste Qualit├Ąt und Technik
  • Magura Bremsen
  • Getriebenabenmotor mit Freilauf
  • Pedallogik BMW patentiert
  • Lenker ist faltbar
  • Gewicht ca. 20 KG
  • 150 kg max. zul├Ąssiges Gesamtgewicht

Ausstattung

Akku-Kapazit├Ąt entnehmbarer Lithium-Ionen-Akku mit 408 Wh unter dem Trittbrett regen- und spritzwassergesch├╝tzt verbaut
Reichweite (laut Hersteller) mind. 20 km
Unterst├╝tzung ab 6 km/h bis max. 20 km/h - Marquardt 250W Getriebenabenmotor
Display Marquardt Display
Bedienelement einfache Bedienung direkt am Display
Hersteller BMW Motorrad
Rahmenfarbe blau
Rahmenmaterial geschwei├čter Aluminium 7005 Gitterrohrrahmen
Radgr├Â├če 16 Zoll
Bereifung 16x2.6 Luftbereifung von VEE Rubber
Bremsen Magura MT2 140mm hydraulische Scheibenbremse
Bremshebel Magura MT2 - Bet├Ątigen der Bremse unterbricht die Unterst├╝tzung
Griffe Ergon Ergonomie-Griffe
R├╝cklicht Supernova LED R├╝ckleuchte
Scheinwerfer Supernova LED Frontleuchte
Extras ca. 20 kg, zul├Ąssiges Gesamtgewicht: max. 150 kg

So f├Ąhrt sich der X2City

Nach der detaillierten Inspektion gilt es, den Scooter artgerecht zu bewegen. Nach Dr├╝cken des Power-Schalters am Bedienteil w├Ąhlt man mit den Up/Down-Tasten die gew├╝nschte maximale Geschwindigkeit (8, 12, 16, 18 und 20 km/h). F├╝r den Start ben├Âtigt es 1-2 Antritte, um den Scooter in eine Grundgeschwindigkeit von ca. 6 km/h zu versetzen, durch anschliessenden Treten des silbernen Pedals greift der e-Motor. Hier liegt auch die Besonderheit des X2City - der Motor unterst├╝tzt nur, wenn das Pedal gedr├╝ckt ist - entlastet man dieses oder greift auf die Bremse, schaltet die Unterst├╝tzung ab und muss durch erneutes Belasten des Pedals wieder aktiviert werden.

Beschleunigen mit dem X2City

Auch hier kommt wieder das Pedal ins Spiel. Bei unserer Testfahrt haben wir die h├Âchste Stufe (20 km/h) vorgew├Ąhlt. Nach Antreten auf Grundgeschwindigkeit und treten des Pedals mit der Ferse summen wir zuerst mit 8 km/h dahin. Durch jeweils erneutes Antreten des Pedals beschleunigen wir uns schrittweise durch die einzelnen Geschwindigkeitsstufen von 8 auf 12/16/18 bis auf letztendlich 20 km/h. Dieses Handling ist gew├Âhnungsbed├╝rftig, sitzt aber nach wenigen Runden auf dem Parkplatz.

 

Fahrgef├╝hl

Wo das Gewicht bei Transport und Verladen einerseits ein Nachteil ist, haben wir es w├Ąhrend der Fahrt als Vorteil wahrgenommen - der Scooter liegt dadurch sehr satt auf dem Asphalt.
Zusammen mit den 16" Luftr├Ądern ergibt sich so ein sehr angenehmes Fahrgef├╝hl und auch das ├ťberfahren von niederen Kanten oder Schlagl├Âcher, z.B. die Parkpatzauffahrt lassen sich gefahrlos fahren ohne zu verkanten. Ein bei kleineren Rollern nicht zu vernachl├Ąssigendes Risiko.

Lenken und steuern ging uns einfach von der Hand, das breite Trittbrett sorgt f├╝r ausreichend Standfl├Ąche und erspart Balance-Akte.

Nachhaltigkeit

In puncto Nachhaltigkeit muss man das Thema eScooter sicher differenziert betrachten. Einen sinnvollen Umgang vorausgesetzt und auf Qualit├Ąt geachtet, ergeben sich sicher positive Effekte.

Als kritische Aspekte wurde uns durch Stefanie Urban-H├Ąbich, Gesch├Ąftsf├╝hrerin des Zweiradhaus Urban, unter anderem das Verhalten der Menschen genannt, welche die Leih-Scooter achtlos wegwerfen und teilweise in Fl├╝ssen versenken, aber auch der Kauf von niederer Qualit├Ąt bei eigenen Ger├Ąten, welche oftmals mit minderwertigen Akkus best├╝ckt sind. Hier gilt es, ein Bewusstsein zu schaffen und einen Vern├╝nftigen Umgang zu etablieren.


Unser Fazit

Der BMW X2 City ist mit 2.399 Euro ein Scooter der Oberklasse, aber man sp├╝rt vom ersten Moment an, dass man etwas Wertiges in der Hand bzw. unter den F├╝├čen hat.

Der Antrieb ├╝ber das Pedal war f├╝r uns gew├Âhnungsbed├╝rftig, wenngleich wir auch keinen Vergleich gezogen und andere Antriebsarten getestet haben. Ein vorstellbarer Vorteil dieses Systems ist jedoch die Tatsache, dass man f├╝r Abbiege-Handzeichen nicht an Geschwindigkeit einb├╝├čt, wie dies z.B. bei Antrieben ├╝ber "Griff-Steuerung" der Fall w├Ąre. Weiterhin wird dadurch ein ungewolltes Beschleunigen in Notsituationen vermieden, in welchen der Fahrer ungewollt panisch den Lenker festkrallt.   

Die gro├čen 16" Laufr├Ąder sorgen zusammen mit der sehr effizienten Bremsanlage aus dem Hause Magura f├╝r ein sicheres Fahrgef├╝hl. Durch Variieren des Reifendrucks kann au├čerdem ein guter Konpromiss zwischen Abrollverhalten und Comfort errreicht werden.

Lediglich das Gewicht von ca. 20 kg in Kombination mit den begrenzten M├Âglichkeiten, den Roller zusammen zu falten, gehen etwas zu Lasten der Transportm├Âglichkeiten, z.B. in einem PKW-Kofferraum oder anderen oder ├Âffentlichen Verkehrsmitteln.

Als nachhalitges innerst├Ądtisches Ersatz-Verkehrsmittel k├Ânnen wir uns das getestete Modell bzw. eScooter im Allgemeinen jedoch gut vorstellen. Ein vern├╝nftiges Verhalten, respektvolle Nutzung und eine r├╝cksichtsvolle Fahrweise anderen Verkehrsteilnehmern gegen├╝ber vorausgesetzt.