Vorsorge-Zusatzversicherung

Mit VORSORGEprivat der SDK gesund bleiben

Gesunde Ernährung, viel Bewegung und Entspannung helfen dabei gesund zu bleiben. Vorsorgeuntersuchungen und Präventionsmaßnahmen sind genauso wichtig und dienen zur Früherkennung und Vorbeugung von Krankheiten. Doch nicht alle Kosten werden von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen. Eine Vorsorge-Zusatzversicherung der SDK (Süddeutsche Krankenversicherung) ist die ideale Ergänzung für alle, die mehr wollen als die medizinische Grundversorgung.

Häufige Fragen

Welche Vorsorgeleistungen können in Anspruch genommen werden?

Als Vorsorgeuntersuchung gelten alle ambulanten Untersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten, die von einem approbierten Arzt vorgenommen werden und nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) bis zu deren Höchstsatz abgerechnet werden. Sportmedizinische Untersuchungen gelten ebenfalls als Vorsorgeuntersuchungen.

Wie oft werden die Kosten der Vorsorgeuntersuchung übernommen?

Es gibt keine festen Jahresrhythmen für die Durchführung der Untersuchungen, welche für die Erstattungsfähigkeit eingehalten werden müssen.

Ab welchem Alter können die Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch genommen werden?

Die Nutzung der Vorsorgeleistung ist altersunabhängig.

Für welche Präventionskurse erhalte ich eine Erstattung?

Informationen über die erstattungsfähigen Kurse wie zum Beispiel Pilates, Yoga, Rücken-Fit oder Nordic Walking, welche von der zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert sind, erhalten Sie bei Ihrer GKV oder unter www.zentrale-pruefstelle-praevention.de

www.zentrale-pruefstelle-praevention.de (Externer Link - öffnet sich in einem neuen Fenster)

Was muss ich zur Erstattung für Präventionskurse bei der SDK einreichen?

Bitte reichen Sie uns für die Erstattung eine Teilnahmebestätigung über mindestens 80 Prozent der Kurseinheiten ein sowie eine Bescheinigung, dass es sich um einen Präventionskurs nach §20 SGB V handelt. Entsprechende Vordrucke sind bei Ihrer GKV und bei der SDK erhältlich.

Gibt es Wartezeiten oder eine Gesundheitsprüfung?

Nein, für die Beantragung des Tarifs müssen keine Gesundheitsfragen beantwortet werden. Die Wartezeiten entfallen ebenfalls.