Phishing-Warnung Suchmaschine

Falsche Bankenwebsites an erster Stelle in Suchergebnislisten

Wir warnen vor angeblichen Bankenwebsites, die in den Suchergebnislisten von zum Beispiel Google, Bing oder Yahoo an h├Âherer Stelle erscheinen als die echten Seiten der Banken. Um das zu erreichen, geben die Betr├╝ger ihre Seiten als Werbeanzeigen aus und zahlen Geld f├╝r eine gute Platzierung.

Klick f├╝hrt auf Phishing-Seite

Unvollst├Ąndig eingegebene Banken-URLs erzeugen meist eine Suchanfrage, zum Beispiel bei Google, Bing oder Yahoo. T├Ąter platzieren dort gezielt Werbeanzeigen, die auf gef├Ąlschte Bankseiten f├╝hren. Auf diese Weise versuchen die Betr├╝ger, an personenbezogene Informationen sowie Zugangsdaten zu kommen bzw. sch├Ądliche Software auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone zu installieren.

So k├Ânnen Sie sich sch├╝tzen

Speichern Sie die Ihnen bekannte URL Ihrer Volksbank Backnang eG als Lesezeichen in Ihrem Browser oder geben Sie sie immer vollst├Ąndig in die Adressleiste ein und nutzen Sie keine Suchmaschine. Bei  Nutzung der VR Banking App sind Sie ebenfalls gesch├╝tzt, da die Bankverbindung dort hinterlegt ist. Sollten Sie auf gef├Ąlschte Werbeanzeigen sto├čen, nehmen Sie bitte umgehend Kontakt mit Ihrer Volksbank Backnang eG auf. Falls Sie auf einen zweifelhaften Link in der Ergebnisliste einer Suchmaschine geklickt haben, den Anweisungen der Betr├╝ger bereits gefolgt sind bzw. Daten eingegeben haben, empfehlen wir Ihnen, den nachfolgenden Link "Karte und Online-Banking sperren" zu nutzen.


Phishing-Masche ist nicht neu

Bereits im Juli 2019 versuchten Betr├╝ger, mit der Positionierung ihrer Phishing-Seiten durch Werbung an Zugangsdaten und personenbezogene Informationen zu gelangen.

Bisherige Phishing-Versuche

Juli 2019

Falsche Bankenwebsites erscheinen in den Suchergebnislisten an erster Stelle

Wir warnen vor angeblichen Bankenwebsites, die in den Suchergebnislisten von zum Beispiel Google, Bing oder Yahoo an h├Âherer Stelle erscheinen als die echten Seiten der Banken. Um das zu erreichen, geben die Betr├╝ger ihre Seiten als Werbeanzeigen aus und zahlen Geld f├╝r eine gute Platzierung.

Klick f├╝hrt auf Phishing-Seite

In konkreten F├Ąllen erfolgte die Suche nach einem Banknamen mittels verschiedener Suchmaschinen. Das jeweils erste Ergebnis in der Suchliste war eine durch den Suchmaschinen-Betreiber gekennzeichnete Werbeanzeige. Diese f├╝hrte jedoch nicht auf eine richtige Bankenwebsite, sondern auf eine Phishing-Seite. Auf diese Weise versuchen die Betr├╝ger, an personenbezogene Informationen sowie Zugangsdaten zu kommen bzw. sch├Ądliche Software auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone zu installieren.

Gehen Sie nicht auf Forderungen der Betr├╝ger ein und geben Sie Ihre Daten nicht preis

Geben Sie die Ihnen bekannte URL Ihrer Volksbank Backnang eG immer vollst├Ąndig in die Adressleiste Ihres Browsers ein und nutzen Sie keine Suchmaschine. Unvollst├Ąndige Eingaben in der Adressleiste f├╝hren bei den meisten Browsern dazu, dass eine Suchmaschine nach der eingegebenen URL sucht. Gegebenenfalls k├Ânnen Sie dann durch die Werbeanzeigen der Betr├╝ger im Suchergebnis auf einer anderen als der gew├╝nschten Seite landen. Falls Sie auf einen zweifelhaften Link in der Ergebnisliste einer Suchmaschine geklickt haben, den Anweisungen der Betr├╝ger bereits gefolgt sind bzw. Daten eingegeben haben, empfehlen wir Ihnen, den nachfolgenden Link "Karte und Online-Banking sperren" zu nutzen. Bitte nehmen Sie au├čerdem Kontakt mit Ihrer Volksbank Backnang eG auf.